CHORARBEIT

Jeder Chor ist einzigartig…

Unabhängig vom individuellen Kenntnisstand bleibt das Ziel, der vollständig homogene, schwebungsfreie und in sich ausbalancierte a capella Gesang. Dieser sollte nicht kühl und statisch sondern ausdrucksstark und ehrlich sein. Dabei gilt es, die Perfektion als ein Mittel einzusetzen, um Text und Gesang im Moment der Aufführung zu einer künstlerischen Aussage zu verschmelzen. Hier erhalten Sie Einblicke, wie ich versuche dieses Ideal in der Zusammenarbeit mit Chören in die Praxis umzusetzen.

Professionelle Chorarbeit

In internationalen Meisterklassen habe ich die europäische Elite der Chordirigenten sowie deren Chöre kennenlernen dürfen und die Arbeit auf Spitzenniveau aktiv ausprobieren können. An dieser Zusammenarbeit fasziniert mich am meisten, dass meine Vorstellungen direkt umgesetzt werden. Die gezielte Arbeit am Klang und der persönlichen musikalischen Idee stehen für mich im Vordergrund. Dem gehen gründliche Vorbereitungen und das Entwickeln dieser Vorstellungen mit dem begeisternden Gefühl einher, dass es keine Grenzen in der Programmgestaltung gibt. Der maximale Anspruch an mich und meine Kollegen verbindet sich zu einer inspirierenden Arbeitsatmosphäre, die allein von dem gemeinsamen Ziel getragen wird, das Beste zu erreichen.

Arbeit mit Laienchören

Meine Arbeit mit Laienchören hat das Ziel, musikalische Grenzen stetig nach oben zu verschieben. Durch gutmütige Hartnäckigkeit gelingt es mir die Choristen zu motivieren, über sich selbst hinaus zu wachsen. Die schnell hörbaren Fortschritte und die wunderbare Gemeinschaft dieser Chöre motivieren mich stets, weitere Methoden zu entwickeln, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Die vielen Facetten dieser Arbeit reizen mich – irgendwo zwischen Musiker, Psychologe und Dompteur finde ich die ideale Balance im Umgang mit diesem immateriellen Weltkulturerbe.

Arbeit mit Kindern

Die Arbeit mit Kindern ist mir ein besonderes Anliegen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie prägend das Singen für die Kleinen in einem Ensemble sein kann. Dieses Wissen möchte ich weitergeben und dafür Sorge tragen, dass die Musik im Leben dieser jungen Musiker stets eine wichtige Rolle spielen wird. Die Aufgewecktheit, Klugheit und Phantasie, die mir dabei begegnet, inspiriert und begeistert mich. Ich weiß um die besondere Verantwortung, die ich für Kinder zu tragen habe, unabhängig davon, ob sie soeben den ersten Preis beim Deutschen Chorwettbewerb gewonnen haben oder noch ganz am Anfang der musikalischen Entwicklung stehen.

Arbeit als Korrepetitor / Probenbegleiter

Einen Chor bei der Erarbeitung eines chorsymphonischen Werkes zu begleiten, erfordert spezialisierte pianistische Fähigkeiten und ein gutes Gespür für das Ensemble. Die entscheidende Überlegung ist: „Was braucht der Chor zu welchem Zeitpunkt?“ Ich unterstütze und orientiere ihn mit der pianistischen Reduktion des Stückes auf das Wesentliche. Als Partner des Dirigenten greife ich unterstützend ein und habe immer zwei Ohren beim Chor. So kann das Werk schneller und einfacher erarbeitet werden. Für die Begleitung von a Capella Musik habe ich besondere Techniken entwickelt, die es dem Chor erlauben rein zu intonieren und dennoch vom Klavier gestützt zu werden. Im gemeinsamen Konzert erfüllt sich das Versprechen, das man sich in den Proben musikalisch gegeben hat,